Ankündigung des 1. Vorfinales Stuttgart

Ankündigung des 1. Vorfinales Stuttgart
Unilever Chefmanship Centre und Römerkastell

Am Ende kann es nur einen geben. Ein einziger Koch wird hunderte von Bewerbern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit seiner handwerklichen Perfektion, ausgezeichnetem Geschmack und seiner kreativen Handschrift überstrahlen. Die Suche nach dem Koch des Jahres 2012/13 beginnt am 27. Februar in Heilbronn und Stuttgart. Insgesamt 93 Profi-Köche hatten sich beworben, die besten acht beweisen sich nun im Vorentscheid.

Im Süddeutschen Vorfinale treten in Heilbronn im Unilever Chefmanship Centre acht auserwählte Köche gegeneinander an, um sich einen Platz im Finale zur Anuga und somit neben Ruhm und Anerkennung die Chance auf insgesamt 26.000 Euro Preisgeld zu sichern. Nach dem vielseitigen Symposium verkündet die Jury im Stuttgarter Römerkastell die beiden glücklichen Gewinner.

Insgesamt zehn Michelin-Sterne vereinen die hochkarätigen Fachjuroren im Stuttgarter Vorfinale. Sören Anders, Nico Burkhardt, Bernhard Diers, Martin Öxle, Jörg Sackmann und Rolf Straubinger erfahren dabei die Unterstützung zweier Kollegen, die wie kein anderer wissen, was den Koch des Jahres ausmacht: Der erste Koch des Jahres aus Spanien Jordi Cruz und Koch des Jahres 2011 Sebastian Frank wissen, wie es ist auf der anderen Seite des Tellers zu stehen.

Die Identität der Semifinalisten jedoch ist für die Fachjury bis zur Preisverleihung geheim. Indem diese ausschließlich die präsentierten Drei-Gang-Menüs bewerten können, wird die Transparenz des Wettbewerbs garantiert. Nur so viel sei schon verraten: Neben einem Österreicher, einem Franzosen und einem Italiener hat sich auch eine Frau an die Spitze gekocht. Der Kreativität der Köche wird beim Wettbewerb Koch des Jahres keine Grenze gesetzt. Die einzige Vorgabe: Der Wareneinsatz pro Person darf maximal 16 Euro netto betragen.

Interessierte Besucher sind herzlich zum Stuttgarter Symposium im Römerkastell eingeladen. Neben süßen Köstlichkeiten aus aller Welt von Spitzenpatissier Wolfgang Kiessling kann man beim berühmten Blick über die Schulter der Sterneköche Sebastian Frank und Jordi Cruz noch einiges dazulernen. Im Anschluss setzen sich Bernhard Diers, Sebastian Frank, Martin Öxle, Marian Schneider und Dirk Rogge in der Podiumsdiskussion zum Thema Michelin-Sterne damit auseinander, inwiefern diese für einen Koch Fluch oder Segen bedeuten können.

Nach wochenlanger Auswahl der Bewerber, vielen Tagen der Vorbereitungen und Stunden der höchsten Konzentration in den Wettbewerbsküchen fiebern alle dem entscheidenden Moment entgegen: Der Verkündung der beiden Gewinner, die erneut zum Finale zur Anuga antreten.

Eckdaten:
27. Februar 2012, ab 14.00 Uhr
Phoenixhalle im Römerkastell
Naststr. 43-45
70376 Stuttgart

stuttgart4
stuttgart5

Die Jury in Stuttgart

Acht Sterneköche suchen den nächsten Koch des Jahres

Unser Ziel ist es, die aufstrebenden Sterne am Kochhimmel zu finden und zu fördern. Es ist uns eine besondere Ehre, dabei die Unterstützung der renommiertesten Köche zu erfahren, die sich ehrenamtlich für unsere Jury engagieren.

Sören Anders, Oberländer Weinstube (Karlsruhe)
Nico Burkhardt, Restaurant Olivo (Stuttgart)
Miguel Contreras, TÜV Rheinland (Köln)
Jordi Cruz, ABaC und L’Angle (Barcelona)
Bernhard Diers, Gourmetrestaurant Zirbelstube (Stuttgart)
Sebastian Frank, Restaurant Horváth (Berlin)
Martin Öxle, ehem. Restaurant top-air und Speisemeisterei (Stuttgart)
Dirk Rogge, Unilever Food Solutions
Jörg Sackmann, Hotel Sackmann (Baiersbronn)
Rolf Straubinger, Burg Staufeneck (Salach)

Deren langjährige Erfahrung, ihr außergewöhnliches Talent und ihre Leidenschaft für gute Küche versprechen der Antwort auf die Frage „Wer ist Koch des Jahres?“ ein Stück näher zu kommen, indem sie den beiden besten Teilnehmern ein Ticket ins Finale überreichen.

stuttgart6
stuttgart3

Das Symposium

Das vielseitige Programm des Symposiums

14:00 Uhr
Sektempfang von Reichsgraf von Ingelheim mit verführerischen Köstlichkeiten von 

Wolfgang Kiessling

14:30 Uhr
Wolfgang Kiessling

Patisserie international

15:30 Uhr
Sebastian Frank *

Vorspeise des Finales von Koch des Jahres: Winterliches Gemüse

16:30 Uhr
Jordi Cruz ** und Miguel Contreras

Tradition und Moderne in der spanischen Küche

17:45 Uhr
Talk: Michelinsterne – Fluch oder Segen?

mit Bernhard Diers *, Sebastian Frank *,
Martin Öxle **, Marian Schneider und Dirk Rogge

18:30 Uhr
Fragerunde mit den Juroren und Semifinalisten

19:00 Uhr
Preisverleihung

19:30 Uhr
Party time!

mit Benz & Co. Catering

stuttgart2
stuttgart1

Das Gewinnspiel

Wir verlosen 5×2 Eintrittskarten zum Stuttgarter Symposium von Koch des Jahres

Beim Stuttgarter Vorfinale von Koch des Jahres bietet sich gemäß dem Motto „Innovationen integrieren“ die Möglichkeit, bei mitreißenden Kochshows und fachlichen Podiumsdiskussionen Trends und Techniken von internationalen Spitzenköchen zu erlernen.

Spitzenpatissier Wolfgang Kiessling hat auf zahllosen Fahrten über die Weltmeere sein fundiertes Wissen über die unwiderstehlichsten Süßspeisen zusammengetragen. Beim Genuss der authentischen oder neu interpretierten Köstlichkeiten entführt er die Besucher auf eine sinnliche Reise um den Globus und lässt sie an den Geheimnissen seiner Entdeckungen teilhaben.
Der frischgebackene Sternekoch und Koch des Jahres 2011 Sebastian Frank bereitet die Vorspeise „Gemüse mit Haselnuss und Röstaromen“ zu, mit der er die internationale Fachjury um Dieter Müller beim Finale überzeugte. Seine bodenständige und regionale Küche, welche auf den Kindheitserinnerungen aus seiner österreichischen Heimat beruht, lädt den Gast zum Träumen und Schwelgen ein.

Jordi Cruz, der jüngste Zweisternekoch Spaniens, wird als der neue Star der iberischen Küche gehandelt. Durch seine köstlichen Kreationen in den beiden Gourmetrestaurants L’Angle* und ABaC** macht der 32-jährige weltweit von sich reden. Verblüffend und doch nachvollziehbar präsentiert er seine spielerische Versionen von Nitro-Lolli von salzigem Jogurt an iranischem Kaviar, Feigenblattaufguss mit Foie Gras an süßen und salzigen Krümeln sowie Thunfischfilet, Sojamakkaroni, Ponzu, Orange und Mitzuna als Hommage an die traditionelle Küche seiner Heimat.

Heißbegehrt und doch nur schwer erreichbar gelten die Michelin-Sterne als Nonplusultra der gastronomischen Auszeichnungen. Die langjährigen Sterneköche Martin Öxle und Bernhard Diers diskutieren mit Marian Schneider, Vertreter des Konzepts „Fair Gourmet“ aus dem Restaurant LAGO in Ulm, und Dirk Rogge, Leiter der Chefmanship Centre von Unilever über die Folgen dieser Ehrung. Beim Versuch einer ehrlichen Analyse des Phänomens Michelin-Stern werden von der Wirtschaftlichkeit bis hin zu persönlichen und zwischenmenschlichen Folgen alle Aspekte beleuchtet und der ein oder andere Irrglaube beseitigt.

Für das Stuttgarter Symposium verlosen wir insgesamt 5×2 Eintrittskarten. Die Gewinner werden am 23. Februar 2012 bekannt gegeben.

Und so geht’s:
Schreibe uns eine Email mit Deinem Namen, Unternehmen und Anschrift an info@kochdesjahres.de und sage uns kurz, was für Dich einen Koch des Jahres auszeichnet. Wir wünschen Dir viel Glück!