Christian Scharrer

Scharrer2
Scharrer3

Christian Scharrer / Buddenbrooks Restaurant, A-ROSA Travemünde

Christian Scharrer, 1969 in Waldshut/Baden geboren und aufgewachsen, wurde seine Karriere als Koch schon in die Wiege gelegt. Der großelterliche Betrieb, ein Landgasthof, prägte seinen Berufswunsch maßgeblich und stärkte ihm den Rücken, als er 1985 seine Lehre als Koch im Hotel Schwanen in Waldshut begann. Ausgelehrt im „Besten Haus am Platz“ ging es für den Landjungen raus in die Stadt nach Freiburg. Im Hotel Colombi nahm er ab September 1988 die Stelle als Commis Gardemanger an und arbeitete sich zum Commis Entremetier.

Völlig losgelöst aus der Heimat ging es 1990 auf die Insel Sylt zu Jörg Müller, bei dem er als Demi-Chef Entremetier begann, gefolgt von der Position des Chef Entremetier sowie dem Chef Patissier. Bereits ein Jahr später, 1991, wechselte Scharrer nach Frankfurt am Main ins Weinhaus „Brückenkeller“ zu Alfred Friedrich als Chef Gardemanger. Ein Stück der Heimat näher, folgte 1992 die Anstellung im Romantikhotel Fürstenhof in Landshut als Chef Gardemanger, Tournant und Sous-Chef. Bei Markus Nagy in der „Villa Hammerschmiede“ erweiterte er sein Wissen 1995 im Pfinztal und ab 1998 in der „Schwarzwaldstube“ als Sous-Chef von Harald Wohlfahrt. Die erste Anstellung als Küchenchef übernahm der Badener 1999 im Restaurant Gut Faistenberg im bayrischen Beuerberg für zwei Jahre, in dem er auch seinen ersten Michelin-Stern erkochte. Im Anschluss übernahm er die Position des Küchendirektors im Restaurants Imperial des Schlosshotel Bühlerhöhe, wo er 2005 zum „Koch des Jahres“ im Gault Millau gekürt wurde. Nach sechs Jahren im Schwarzwald ging er nach Frankfurt als Gastronomischer Direktor des „Airport Club“.

Seit Dezember 2008 weht ihm nun die Ostseeluft durch die Haare, als Küchenchef des Buddenbrooks Restaurants im A-ROSA Travemünde. In den vergangenen fünf Jahren erkochte er 2 Michelin Sterne, 18 Punkte Gault Millau, 9 Gusto-Pfannen und gewann eine große kulinarische Fangemeinde.