Christoph Diedrich

x-default
x-default
x-default

© Melanie Bauer Photodesign

Christoph Diedrich / SAGE Restaurant , Berlin

Menü:
Vorspeise: Hamachi / Bete-Baiser / Wachteleigelb / Dillpolle / Queller / Gurkengelee
Hauptgang: Bavette vom Black Angus / Dreierlei Blumenkohl / Haselnuss / Salatherzen
Dessert: Rhabarber / Joghurt / Petersilieneis / geräuchertes Müsli

„Regionalbezogene, offene Fusionsküche“, diese Worte beschreiben den Küchenstil des gebürtigen Berliners, der mit seiner Berufswahl einen Kindheitstraum verwirklichte: „Ich wollte Koch werden, weil es mir schon als kleiner Junge einen riesen Spaß gemacht hat zu essen, dabei zuzuschauen und auch selber mit anzupacken.“ Diese Leidenschaft fürs Kochen hat vor allem die von ihm geliebte regionale Küche seiner Großmutter geweckt.

Mittlerweile ist der 28-jährige zum Küchenchef des SAGE Restaurant in Kreuzberg aufgestiegen. Hauptaugenmerk legt Diedrich auf den Geschmack des verwendeten Produktes und setzt dieses auf verschiedenste Weise in Szene. Dabei kommen sowohl klassische als auch moderne Techniken, wie bspw. aus der Molekularküche, zum Einsatz.

In Achern wird er wohl mit außergewöhnlichen Kreationen überraschen: „Man kann sich bei meinen Kombinationen manchmal nicht vorstellen, dass sie zusammen harmonieren. Es ist bei jedem Teller wichtig, den Gast vom Gegenteil zu überzeugen.“