Christopher Sakoschek

Sakos
Sakos1
Sakos2

Christopher Sakoschek

Selbstständiger Privatkoch
cs-cooking

Wettbewerb:
Vorfinale Salzburg 2016 – 2. Platz
Finalist Koch des Jahres 2016/17

Jahrgang: 1989
Geburtsort: Baden bei Wien

Küchenstil: klassisch-modern
Auslandsstationen: England, Brasilien, Italien, Deutschland und bei 17 Formula1 Grands Prix’ weltweit

Beschreibt sich mit diesen 3 Worten: ehrlich, loyal, ehrgeizig
Lieblingsspeise: Lateinamerikanische Küche (Ceviche, Burrito …)





Wettbewerbsmenü

Vorspeise – Geschmorter Oktopus / Chorizo / Blattsalatcreme / Fejoada (Schwarze Bohnen) / Gebackener Reis / Mais / Farofa (Maniok)
Hauptspeise – Gegrillte Hühnerherzen / Brotklee-Tortellini / BBQ Gemüse / Auberginen Creme / Whiskyschaum
Dessert – Baba au Rhum / Texturen von Citrusfrüchten / Zitronengraseis

Inspiration findet der 27 Jahre junge Privatkoch vor allem in der Natur sowie auf Märkten und in Kochbüchern. Sein Motto „Lebe für den Augenblick“ setzt er mit seinen Kochkünsten auch für seine Gäste um – sei es auf privaten Dinnern oder großen Firmenevents. „Mein Traum ist es, irgendwann ein kleines Hotel zu besitzen, mit maximal 10 Zimmern, und dort nur diese Gäste zu bedienen. Quasi eine Luxus-Vollpension“ erklärt Sakoschek in Gedanken an die Zukunft.

Seinen klassisch-modernen Küchenstil unterstreicht er mit der Überzeugung, Produkte als Ganzes zu verwenden und nicht nur „die schönen Teile“. Für sein Wettbewerbsmenü hat er sich von seiner Reiselust inspirieren lassen und möchte darin die ganze Welt vereinen.