Claudia Schröter

Schröter 2
Schröter4
Schröter3

Claudia Schröter / Ergo Gourmet

Claudia Schröter absolvierte ihre Ausbildung im Hotel „Goldener Knopf“ in Bad Säckingen, um anschließend kulinarische Erfahrungen in Großbritannien, Portugal, der Schweiz sowie in Südafrika zu sammeln. Ihr Weg durch die internationale Spitzengastronomie führte sie unter anderem zu Dieter Müller ins Gourmetrestaurant des „Schloßhotel Lerbach“, in die renommierte „Vila Joya“ an der Algarve sowie in die Restaurants „Grande Roche“ in Südafrika und „The Howard“ im Londoner Swisshôtel.



 Zurück in der Heimat, waren das Restaurant „Bodendorfs“ im „Landhaus Stricker“ auf Sylt und das „Restaurant Graugans“ im „Kölner Hyatt“ weitere wichtige Stationen ihrer Karriere. 



Ihre Liebe und das Talent zur ostasiatischen Kochkunst vertiefte die gebürtige Sächsin im Restaurant „Doc Cheng’s“ im „Raffles Hotel Vier Jahreszeiten“ in Hamburg sowie in Bali / Indonesien und Bangkok / Thailand.

1997-1998 kochte Claudia Schröter im Gourmetrestaurant „Hanse Stube“ des „Excelsior Hotel Ernst“, in dem sie ab 2006 die Küchenleitung für das ostasiatische Spezialitätenrestaurant „taku“ übernahm. Mit raffinierten Variationen der japanischen, chinesischen, thailändischen, vietnamesischen, indonesischen und malaysischen Küche verwöhnte sie ihre Gäste. 14 Punkte des Gault Millau, 2 F und der dritte Platz beim Aufsteiger des Jahres des Feinschmecker Guide 2008 und eine Listung unter den „Besten 10 Köchinnen des Jahres 2009“ des Schlemmeratlas sprechen für Claudia Schröters Kochkunst und Kreativität. Ab September 2009 bis ins Jahr 2011 war sie erneut in der in der „Hanse Stube“ tätig, diesmal jedoch als Küchenchefin.
Im Anschluss übernahm Claudia Schröter Engagements als Privatköchin, war als Hotelinspektorin der Michelin Reifenwerke unterwegs, arbeitete an verschiedenen Teubner-Kochbüchern mit und ist derzeit Projektköchin bei Ergo Gourmet.