Cornelius Speinle

Speinle4
Speinle2
Speinle1

© Melanie Bauer Photodesign

Cornelius Speinle / „drei 10 Sinne“, Schlattingen, Schweiz

Menü:
Vorspeise: Radieschen-Sellerie/ Avocado-Lachs/ Topfen-Amaranth/ Pulpo-Taschenkrebs
Hauptgang: Pre Sale Lamm mit Aubergine/ Mönchsbart/ Kartoffelgalette/  karamellisiertem Zwiebelwasser
Dessert: Yuzu Grapefruit/ Zitrone/ Sake

Cornelius Speinle wollte nie etwas anderes werden als Koch. Von seiner Familie inspiriert, die Essen und Trinken seit jeher zelebriert, hat Cornelius bis heute schon vieles erreicht.
Der Geschäftsführer und Küchenchef des „drei 10 Sinne“ in Schlattingen in der Schweiz kann auf eine eindrucksvolle Karrierelaufbahn zurückblicken.

Nach seiner Lehre machte sich der Schweizer ins Ausland auf. Das „Gästehaus Erfort“ in Saarbrücken, das Restaurant „Jaan par Andre“ im Swissotel „The Stamford“ in Singapur und „The Fat Duck“ in Bray in England gehören zu Stationen seines Werdegangs.

Darüber hinaus wurde nun sein Restaurant im Guide Michelin Schweiz 2015 mit einem Stern ausgezeichnet.

Der ehrgeizige 28-jährige hat einen kreativen und zeitgemäßen Küchenstil, gemäß dem Motto „Dinge morgen besser zu machen als heute“ und „watch and learn“. Er liebt die ehrliche italienische Küche und kocht besonders gern mit Fisch und Meeresfrüchten, was sich auch in seinem Wettbewerbsmenü wiederspiegelte.

Dafür hat sich der Schweizer vom Geschmack der Saison und den verschiedenen Texturen und Konsistenzen inspirieren lassen. Für ihn ist jedes Produkt wertvoll und er ist bestrebt aus jedem das Beste herauszuholen.