Fabio Winkelhofer

Fabio Winkelhofer 2
Fabio Winkelhofer 3
Fabio Winkelhofer 4

© Melanie Bauer Photodesign

Fabio Winkelhofer / Restaurant Pfefferschiff, Salzburg (A)

Menü:
– Leber & Lachs. Marinierte Gänseleber mit Zarenlachs, gelber Rübe und Bircher Müsli
– Lamm, Salate & Knollen. Rücken, Ossobucco und Zunge vom Lamm mit Bittersalaten, Topinambur und Zwiebeln
– Schokolade & Fleur de Sel. Schokoladentexturen mit Meersalz, Muskatkürbis und Passionsfrucht

“Cucina del Cuore”, so beschreibt Fabio Winkelhofer seine Küche. Italien, die Heimat seines Vaters, in der er Teile seiner Kindheit verbrachte, ist für ihn einer der Ursprünge seiner Leidenschaft für die Kochkunst. Als gebürtiger Salzburger begann er in der Mozartstadt die berufliche Umsetzung seiner Passion:
Im Gasthof Brandstätter absolvierte er seine Kochlehre, weitere Stationen wie das Hotel am Zürserhof in Zürs am Arlberg und das Carpe Diem in Salzburg führten ihn zu seiner heutigen Position als Sous Chef im Salzburger Pfefferschiff. Seine persönliche Geschichte spiegelt sich auch in Winkelhofers Kochstil wider, der “österreichische Genauigkeit mit mediterranen Einflüssen” verbindet.
Doch neben dem beruflichen Erfolg darf für Winkelhofer auch das Privatleben nicht zu kurz kommen: ”Vorbilder sind für mich jene Köche, die einen gesunden Mittelweg gefunden haben zwischen einem vollen Restaurant und Gewinn und trotzdem noch Freizeit und Zeit für die Familie haben“.