Finale Koch des Jahres 2013

finale

Finale Koch des Jahres 2013
Anuga (Köln), Messehalle 7

Sie haben sich ihren Kopf über jeden Gang zerbrochen, jeden Handgriff einstudiert und jede einzelne Komponente über die letzten Monate bis ins kleinste Detail perfektioniert. Die Finalisten haben schon einen langen Erfolgsweg hinter sich: Unter mehr als 400 Bewerbern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol stachen sie heraus und überlassen auch beim Finale nichts dem Zufall, den sie haben ein klares Ziel vor Augen: Jeder der acht Finalisten träumt davon, Koch des Jahres zu werden.

Aufgrund der einzigartigen Transparenz des Wettbewerbs waren bei den vier Vorfinalen in Stuttgart, Salzburg, Köln und Hamburg 32 Köche mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund angetreten. Die Juroren hatten ohne Kenntnisse über die Teilnehmer einzig deren Gerichte auf dem Teller beurteilt und pro Vorfinale zwei Köche für das Finale ausgewählt. Diese acht Finalisten haben sich ein neues Drei-Gänge-Menü mit einem Wareneinsatz von maximal 16 Euro pro Person ausgedacht. Zum Finale wird die Messlatte allerdings noch ein wenig höher gelegt, der Warenkorb um 2 Euro pro Person und das Menü um ein Amuse Bouche mit Olivenöl erweitert. Damit heißt es für die Finalisten, in 5 Stunden ihr ganzes fachliches Repertoire unter Beweis zu stellen.

Für das Finale erhalten sie erneut eine Nummer für ihr Menü, sodass die Gewinner unparteiisch und neutral von der Jury ermittelt werden. Zu diesem Anlass kommen keine Geringeren als die internationalen Größen Dieter Müller, Thomas Bühner, Miguel Contreras, Sebastian Frank, Léa Linster, Dirk Luther, Georg Maushagen, Dirk Rogge, Douce Steiner, Christopher Wilbrand und Otto Wimmer zusammen. Sie erwarten kreative Menüs auf höchstem Niveau und einen spannenden Showdown um den Titel „Koch des Jahres 2013“.

Auf der Culinary Stage in Messehalle 7 können Besucher der Anuga mit einem gültigen Messeausweis das Finale in den Showküchen live mitverfolgen. Im Anschluss kommen die Protagonisten des Tages in den Fragerunden zu Wort und geben ihre Eindrücke im Dialog mit dem Publikum wider. Am Abend wird mit Spannung die Siegerehrung erwartet. Über die Preisgelder in Höhe von 26.000€ und den Titel hinaus werden überragende Leistungen in wichtigen Einzelaspekten des Fachs belohnt, die von den Partnern des Wettbewerbs gestiftet werden:
Der „Spirit of the Competition“ by Unilever für herausragende Fairness und Wettbewerbsfähigkeit, der Innovationspreis von Jobeline für besondere technische Raffinesse, der Dr. Schnell-Preis für hygienisches Kochen auf Spitzenniveau sowie der Preis für das beste Sous-Vide-Rezept by Fusionchef und der Duckstein-Preis für das Gericht, das am besten mit Bier harmoniert. Darüber hinaus wird es eine separate Wertung für die Tapas geben, den Sonderpreis für das beste Tapa-Rezept. Dieser wird von Olivenöle aus Spanien ausgeschrieben, der als Partner dem spanischen Ursprung und besonderem Flair des Wettbewerbs gerecht wird.

Den Höhepunkt des Tages bildet die feierliche Bekanntgabe des Koch des Jahres 2013 und die Übergabe des Gewinnerschecks. Danach gibt es kein Halten mehr – der Sieger und alle Finalisten werden in der Ron Zacapa Night gebührend gefeiert. Für die passende kulinarische Untermalung zur Feier des Tages ist gesorgt. In einer gemeinsamen Küchenparty werden Spitzenköche wie Sebastian Frank, Heiko Antoniewicz, Patrick Lorenz, Alexander Krob, Christopher Knaus, Martin Schumann und Xiao Wang für kulinarische Gaumenfreuden sorgen. Als großer Star des Abends wird Thomas Bühner auf der Central Stage ein 9-Gang-Menü rund um Olivenöle aus Spanien zubereiten.

finale1

Die Jury des Finales

Zwölf Spitzenköche suchen den Koch des Jahres 2013

Um den nächsten Koch des Jahres zu finden, mussten ihre Kollegen bereits einige schwere Entscheidungen bei den Vorfinalen treffen. Unter dem Vorsitz unseres Präsidenten Dieter Müller kommen nun internationale Größen zusammen, um aus den acht Finalisten den Koch des Jahres 2013 zu wählen.

Wie auch bei den Vorfinalen hat die Transparenz des Wettbewerbs oberste Priorität. Die sternebesetzte Fachjury erfährt nicht, von welchen Finalisten die jeweiligen Menüs kreiert wurden. Sie beurteilt daher einzig die kulinarische Leistung – es zählt nur das, was auf dem Teller ist!

Die Mitglieder der internationalen Jury des Finales von Koch des Jahres sind:
Thomas Bühner***
Restaurant la vie, Osnabrück
Léa Linster*
Restaurant Léa Linster, Luxemburg
Miguel Contreras
TÜV Rheinland, Köln
Sebastian Frank*
Restaurant Horváth, Berlin
Dirk Luther**
Restaurant Meierei Dirk Luther, Glücksburg
Dieter Müller***
MS Europa
Douce Steiner**
Hotel Restaurant Hirschen, Sulzburg
Dirk Rogge
Unilever Food Solutions, Heilbronn
Christopher Wilbrand*
Restaurant zur Post, Odenthal
Georg Maushagen
Café und Zuckerbäckerei Georg Maushagen, Düsseldorf
Otto Wimmer
Unilever Food Solutions, Wien

Finale7
Finale8
Finale9
Finale10

Die Finalisten von Koch des Jahres

Diese acht Köche treten im Finale gegeneinander an.

Aus über 400 Bewerbungen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol und nach vier Vorfinalen auf höchstem Niveau haben es diese acht an die Spitze geschafft. Auf dem Finale zur Anuga werden sie in den Showküchen ihr Bestes geben, denn nur einer von ihnen kann den Titel „Koch des Jahres“ mit nach Hause nehmen.

Die Finalisten der Auflage 2012-13 sind:

Robert Rädel (1982)
Landgut Lingental, Leimen-Lingental: Küchenchef
Philipp Kovacs (1982)
Restaurant Goldberg, Fellbach: Küchenchef
Tobias Wussler (1988)
Landhaus Bacher, Mautern/Wachau: Sous Chef
Fabio Winkelhofer (1984)
Restaurant Pfefferschiff, Salzburg: Sous Chef
Sascha Lenz (1975)
Nürnberg: Culinary Advisor
Christian Sturm-Willms (1987)
Yu Sushi Restaurant, Kameha Grand, Bonn: Küchenchef
Enrico Back (1985)
Gourmetrestaurant „Friedrich Franz“, Heiligendamm: Sous Chef
Christian Singer (1985)
Restaurant Tim Raue, Berlin: Küchenchef

Für das große Finale trainieren sie schon seit Monaten, um ihre Rezepte und jeden einzelnen Handgriff zu perfektionieren. Möge der Beste gewinnen!

LaVie2
LaVie1
LaVie3

Das Programm

Hier erfahrt Ihr, was zum Finale am 7.Oktober auf der Anuga in Messehalle 7 geboten ist.

Bühne frei für die Finalisten! Ihrem persönlichen Favoriten können die Besucher der Anuga in Messehalle 7 die Daumen drücken und das Finale in den Showküchen der Culinary Stage live mitverfolgen. Nach dem Wettbewerb kommen noch einmal alle Protagonisten des großen Tages auf der Bühne zu Wort, bevor die Preisverleihung mit der feierlichen Bekanntgabe des Koch des Jahres 2013 ihren Höhepunkt erreicht.

Im Anschluss wird der neue Koch des Jahres sowie der Zweit- und Drittplatzierte in einer großen VIP-Party mit allen unseren Partnern, der Ron Zacapa Night, gebührend gefeiert. Für die passende kulinarische Untermalung zur Feier des Tages ist gesorgt. In einer gemeinsamen Küchenparty werden Spitzenköche wie Sebastian Frank, Heiko Antoniewicz, Patrick Lorenz, Alexander Krob, Christopher Knaus, Martin Schumann und Xiao Wang für kulinarische Gaumenfreuden sorgen. Als großer Star des Abends wird Thomas Bühner auf der Central Stage ein 9-Gang-Menü rund um Olivenöle aus Spanien zubereiten.

10:00 – 15:50 Uhr
Finale von Koch des Jahres

In einer Kochshow auf der Culinary Stage wird der Wettbewerb live und vor den Augen der Messebesucher ausgetragen

11:00 – 12:30 Uhr
Patrick Lorenz und Alexander Krob

Techniken und Innovationen der modernen Küche

12:30 – 15:50 Uhr
Olivenöle aus Spanien Tapas-Wettbewerb

Servicezeit: Die acht Finalisten richten ihre Tapas und die Wettbewerbsmenüs live vor den Augen zur Zuschauer an

12:30 – 19:00 Uhr
Menüausstellung

Alle 25 Minuten wird das Menü eines Finalisten präsentiert

16:30 – 17:00 Uhr
Fragerunde mit den Finalisten

Im Dialog mit den Messebesuchern stellen sich die acht Anwärter auf den Titel Koch des Jahres vor

17:00 – 17:30 Uhr
Das Urteil der Jury

Die Juroren Thomas Bühner, Miguel Contreras, Sebastian Frank, Lea Linster, Dirk Luther, Georg Maushagen, Dieter Müller, Dirk Rogge, Douce Steiner, Christopher Wilbrand und Otto Wimmer teilen ihre Eindrücke mit dem Publikum

17:30 – 18.00 Uhr
Preisvergabe Olivenöle aus Spanien Tapas-Wettbewerb
Thomas Bühner verleiht den Sonderpreis für das beste Tapas-Rezept, eine Stage bei Jordi Cruz

18:00 – 18:30 Uhr
and the winner is…

Feierliche Preisverleihung und Bekanntgabe des Koch des Jahres 2013

Präsentiert wird das Programm von unseren
Moderatoren Martina Kömpel, Miguel Contreras und Dirk Rogge.