Hans Stefan Steinheuer

Steinheuer1
Steinheuer2
Steinheuer4

Hans Stefan Steinheuer / Steinheuers Restaurant, Heppingen

Hans Stefan Steinheuer (52) begann seine Lehr-Stationen 1976 im Restaurant “Gut Schwarzenbruch” in Stolberg. Er war 1978 und 1979 im „Hotel Erbprinz“ in Ettlingen tätig und 1981 bis 1984 in den „Schweizer Stuben zu Wertheim“, wo er als Stellvertreter von Dieter Müller agierte.

Nachdem Steinheuer zu „Gault Millau´s Aufsteiger des Jahres 1999“ avancierte und den zweiten Stern vom Guide Michelin erhielt, wurde er von Gault Millau als Koch des Jahres 2000 geehrt. Er ist ein Ausnahme-Koch, einer, der sein Handwerk perfekt versteht, darüber hinaus aber auch die Kreativität besitzt, eine einzigartige kulinarische Handschrift zu entwickeln. Diese Handschrift findet sich auch in seinen zwei bereits erschienenen Kochbüchern.

Mit der Eröffnung von „Steinheuers Restaurant“ in Heppingen hat er seinen ganz eigenen Weg beschritten und gemeinsam mit seiner Frau das Gasthaus seiner Eltern in Bad Neuenahr-Heppingen zu einer der besten Gastronomien in Deutschland geführt.