Heinz Reitbauer

Reitbauer 1
Reitbauer 3

Heinz Reitbauer / Steirereck im Stadtpark, Wien

Heinz Reitbauer wurde am 23. August 1970 in Wien geboren. Einige Monate zuvor, am 01. Jänner 1970, hatten seine Eltern das Steirereck, an der Ecke Weißgerber Lände & Rasumofskygasse, eröffnet.

Bezugnehmend auf die steirische Herkunft der Reitbauers konnte man hier von Beginn an typische steirische Köstlichkeiten genießen. Heinz Reitbauer bekam über die Jahre einen intensiven Eindruck über die Gastronomie und entwickelte eine große Leidenschaft für das Kochen. Nach Abschluss der Hotelfachschule in Altötting / Bayern begann er eine Koch Lehre im elterlichen Betrieb. Nach einem Jahr wechselte Heinz Reitbauer zu den Gebrüdern Obauer nach Werfen und komplettierte dort seine Lehrzeit.

Nach Abschluß der Lehre bekam Heinz Reitbauer die Möglichkeit bei Alain Chapel in Mionnay bei Lyon zu arbeiten. Alain Chapel war einer der ersten 3* Michelin Sterne Köche Frankreichs und galt als einer der Wegbereiter der „Nouvelle Cuisine“.

Heinz Reitbauer setzte ein Jahr später seine Auslandserfahrung, bei Anton Mosimann in London, fort. Es folgten Praktika bei Joel Robuchon & Laurent in Paris.

Nachdem Heinz Reitbauer 1992 in den elterlichen Betrieb zurückgekehrt war erfolgte der Erwerb der Gast & Landwirtschaft auf dem Pogusch, in der Heimatgemeinde von Heinz & Margarethe Reitbauer, in Turnau.

Nach einer 3 jährigen Planungs- und Bauphase wurde das Wirtshaus Steirereck am Pogusch, im Mai 1996, eröffnet. Heinz Reitbauer fungierte dort von Beginn an als Küchenchef.

Die Küchenlinie von Heinz Reitbauer spiegelt den Respekt und die Wertschätzung am Produkt wieder und hat unter Einbeziehung der eigenen & regionalen Landwirtschaft eine eigene Identität erlangt. Diese besteht in erster Linie aus immer wieder neuen Überraschungsmomenten, wo mit Akribie und Entdeckungsfreude nach bislang unbekannten oder fast schon wieder vergessenen Zutaten gefahndet wird. Gemeinsam mit den Menschen und Produkten der Umgebung wurde der Pogusch und die Region ein Magnet für Erholungssuchende. Die Küche des Wirtshaus Steirereck ist seit Beginn mit 2 Hauben im Gault Millau ausgezeichnet. Heinz Reitbauer erhielt 1999 die Trophée Gourmet für die österreichische Küche.

2001 übergaben die Eltern die Geschäftsleitung des Steirereck an ihren Sohn.
2002 erwarb die Familie die Meierei im Stadtpark (ehemalige Milchtrinkhalle der Stadt Wien). Mit dem Erwerb und Umbau der Meierei im Stadtpark und der Übersiedlung im Jänner 2005 wechselten Heinz Reitbauer und seine Frau vom Pogusch nach Wien. Seit dem Frühjahr 2005 fungiert Heinz Reitbauer im Steirereck im Stadtpark als Küchenchef. Er wird dabei tatkräftig von seinem Sous-Chef Manuel Ressi sowie einer 28 – köpfigen Brigade unterstützt.

Heinz Reitbauer ist verheiratet und Vater von 3 Kindern.

Aktuelle Bewertungen Steirereck im Stadtpark 2012:
Vier Hauben Gault Millau, zwei Sterne Guide Michelin, bestes Restaurant Österreichs im Fallstaff Restaurant Guide, bestes Restaurant Österreichs im Guide „A la carte“, seit drei Jahren als erstes Restaurant Österreichs in der Liste „San Pellegrino World`s Top 50 Restaurants“ gelistet.