Holger Mootz

Holger Mootz

Küchenchef
Weinhaus Uhle, Schwerin (De)

Wettbewerbs-Menü
Vorspeise: „Hommage an den Mecklenburger Rippenbraten“ – Spanferkel I Pflaume I Apfel I Lardo I roter Spitzkohl I Erbse
Hauptgang: Rote Meer-Forelle | Pinienkernmilch I Spinat I Bete I Müritz Aal I Polenta I Sesam
Dessert: Spirulina | Balsamico I Algen I Mirin I rehydrierte Trauben I Toffee I weiße Schokolade I Grieß

Seit bereits 34 Jahren steht Holger Mootz in der Küche und geht jeden Tag aufs Neue seiner Leidenschaft dem Kochen nach. Für ihn ist es auch nach all den vielen Jahren immer noch die richtige Entscheidung gewesen sich für den Beruf Koch zu entscheiden. Seinen Stil hat der Niedersache schon lange gefunden und trotzdem probiert er immer wieder gerne Neues aus. Die  klassische Küche interpretiert er auf seine Art und Weise neu, so werden neue Garverfahren und -techniken angewendet, aber auch ernährungsbewusste Gesichtspunkte der heutigen Zeit mit berücksichtigt, eben ganz nach dem Motto „Moderne trifft Old School“.  Ein ganz besonderes Anliegen ist für Holger die Jugendarbeit. So engagiert er sich bereits seit 12 Jahren als Landesjugendwart im Verband der Köche Deutschlands, denn Nachwuchs braucht die deutsche Gastronomie allemal.

„Ich wünsche mir, dass der deutsche Gast in Zukunft noch mehr Verständnis für die Esskultur entwickelt und dass das Dumping Preis-Essen in Deutschland ein Ende hat. Es wird auch an der Zeit den Nachwuchs mehr für den Beruf des Kochs zu begeistern und diesen zu fördern.“

Mootz_Notizzettel (2)

Steckbrief

Geburtsort: Clausthal-Zellerfeld, Niedersachsen (DE)
Jahrgang: 1970
Küchenstil: klassisch, frisch, regional
Beschreibt sich als: zu ehrlich, lustig, abgedreht
Lieblingsspeise: Muttis Kartoffelsalat