Marcel Kokot

Kokot
kokot2
kokot3

© Marcus Scheuermann

Marcel Kokot / Restaurant Victor´s Fine Dining by christian bau, Mosel

Menü:
– BBQ Bacon an Mais und Rote Bete
– Backe und Zunge vom Wagyu Kalb
– Später Rhabarber und Valrhona

Marcel Kokot war der zweitjüngste Teilnehmer des Kölner Vorfinales. Der erst 24-jährige ist aber keineswegs “mit dem goldenen Löffel geboren worden”, wie er sagt, sondern hat sich den Erfolg in der Küche hart erarbeitet. Seine Ausbildung absolvierte Marcel im Hotelrestaurant Bad Wilms in Effeld, bald darauf folgte die Anstellung als Sous Chef im Alten Brauhaus in Heinsberg und eine seine prägendsten Stationen mit erstem Einblick in die Sternegastronomie: die Burgstuben Residenz in Randerath. Dort lernte Marcel die Arbeit mit hochwertigen Bioprodukten und das regionale und saisonale Kochen auf Sterneniveau kennen. Jetzt ist Marcel Kokot Sous Chef im Belgischen Kasteel Altembrouck, zu welchem eine eigene Wagyu- und Mangalica-Rinderzucht gehört. Seiner Einstellung folgend „ein guter Koch muss nicht nur mit Filet umgehen können“ legt Marcel besonderen Wert auf die komplette Verarbeitung der Tiere. Vom Frittieren mit dem Fett bis hin zur Herstellung von Wurst, Schinken oder Fonds – der junge Koch findet für alle Teile Verwendung. Seine persönliche Richtung hat Marcel in der französischen Küche mit asiatischem Touch gefunden, mit der er auch beim Wettbewerb auf den Überraschungsmoment des Unerwarteten setzte.