Marvin Böhm

Marvin Böhm

Junior Sous Chef
Restaurant Aqua***, Wolfsburg (DE)

Wettbewerbs-Menü
Vorspeise: Bayrische Garnele | Gurke | Auster
Hauptgang: „Fischstäbchen“ – Forelle aus der Lüneburger Heide | Spinat | Kartoffel
Dessert: Himbeere | Alge | weiße Schokolade | Miso | Kroepoek

Für Marvin Böhm ist es nicht die erste Teilnahme bei Koch des Jahres. Bereits vor einem Jahr trat er beim vierten Vofinale in Hamburg beim Live-Wettbewerb an und das kurzfristig als er für einen Krankheitsfall nachrückte. Ohne richtige Vorbereitungszeit und eingewiesenen Assistenten lieferte Marvin eine hervorragende Leistung ab und verpasste nur ganz knapp den Einzug ins Finale. Am 18. Juni in Bremerhaven möchte er dieses Mal auf jeden Fall das goldene Messer und damit die Eintrittskarte für das große Finale auf der Anuga am 7. Oktober 2019 erkochen. Seinen Küchenstil beschreibt der Niedersachse als schlicht, futuristisch und elegant und verfolgt selbst keine bestimmte Philosophie. Sein Wettbewerbsmenüs soll vor allem eins – Erinnerungen wecken, er interpretiert klassische Gerichte aus Mutters Küche neu. Seine Inspiration findet der Neunundzwanzigjährige aber auch immer wieder in der Kunst, mit seinen Formen und Farben. Auf die Frage nach seinen Zielen und Wünschen für die Zukunft muss Marvin nicht lange überlegen: „Ganz klar drei Sterne erkochen!“.

„Meine Inspirationsquelle ist vor allem die Kunst. Damit beschäftige ich mich auch in meiner Freizeit. Dort finde ich neue Ideen, die ich dann in meinen Gerichten umsetze.“

MarvinBöhm_Notizzettel

Steckbrief

Geburtsort: Ehra-Lessien, Niedersachsen (DE)
Jahrgang: 1988
Küchenstil: schlicht, futuristisch, elegant
Beschreibt sich als: ruhig, Fingerspitzengefühl, verrückt
Lieblingsspeise:  Schnitzel und Würstchen