Matthias Walter

Matt
Walter
Walter2

Matthias Walter

Sous Chef
Burg Staufeneck*, Salach (D)

Wettbewerb: Vorfinale Salzburg 2016

Jahrgang: 1988
Geburtsort: München

Küchenstil: Wild geordnet
Auszeichnungen: Young Chef 2016, Bestes Fischrezept Linie Aquavit (Feinschmecker), Hug Tartelette Schweiz, Württembergische Meisterschaft (Achenbach), Chaine de Rotisseur Rheinland-Pfalz

Beschreibt sich mit diesen 3 Worten: menschlich, zielstrebig, teamfähig
Vorbild: Daniel Humm (Madison Park NY, USA)
Lieblingsspeise: Maultaschen mit Kartoffelsalat





Wettbewerbsmenü

Vorspeise – Fischer trifft Bauer
Gebeizter Wachholdersaibling mit Tatar im Speckschaummantel / eingelegter Rettich / Apfelselleriesud / Wildkräuter
Hauptspeise – Ente Shanghai
Lackierte Entenbrust mit Texturen von Topinambur, Soja, Inokipilze, geröstete Urgerste, Aubergine, Pflaumenwein-Gel und Sesam-Hoisinsauce
Dessert – Süß trifft sauer
Ganze Amalfi-Zitrone gefüllt mit Topfenmousse und Zitronensorbet, dazu Mango-Vanillesüppchen und Spielereien von Kokos

28 Jahre jung kann der gebürtige Münchener Matthias Walter bereits auf eine Menge Wettbewerbserfahrung zurückblicken: zuletzt als Gewinner des Young Chef Awards 2016 ausgezeichnet, betritt er im Oktober die Bühne der Panzerhalle Salzburg und möchte mit seiner Teilnahme beim Koch des Jahres dem Traum des ersten Michelin-Sterns näherkommen. Warum er Koch des Jahres werden sollte? „Weil meine Eltern schon in meiner Jugend ein Wirtshaus hatten und weil ich es Liebe mit Gewürzen und Lebensmitteln zu arbeiten. Ich liebe die Atmosphäre in der Küche.“

Seit seiner Ausbildung im Restaurant Burg Staufeneck* in Salach (D) steht er fest auf eigenen Beinen und hat viele prägende Stationen durchlaufen, u.a. bei Alfons Schuhbeck*, Christian Jürgens*** und im Eleven Madison Park New York***. In seiner Freizeit ist er viel auf zwei Rädern unterwegs – sei es mit Fahrrad oder Motorrad.