Koch des Jahres: Die Kandidaten in Hamburg

Melanie Bauer Photodesign / www.mb-photodesign.com
Melanie Bauer Photodesign / www.mb-photodesign.com
Melanie Bauer Photodesign / www.mb-photodesign.com

Koch des Jahres: Die Kandidaten in Hamburg

Am 30. Juni steigt das erste Vorfinale der neuen Staffel. Zu Gast in Hamburg sind acht Kandidaten, die sich über die schriftliche Vorauswahl qualifiziert haben. Insgesamt sind 63 Bewerbungen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol eingegangen, die anonymisiert durch die technische Jury geprüft wurden. Die acht besten Menüs wurden ausgewählt, wer sich dahinter verbirgt, bleibt bis zum großen Tag geheim. Nur eines können wir schon verraten…

…die Region ist mit 4 Vertretern sehr stark aufgestellt, ebenso stammen einige Kandidaten aus bekannten Sternehäusern. Große Namen lassen Großes erwarten – dennoch zählt am Wettbewerbstag allein das eigene Können. Da die Teilnehmer anonym antreten, bleibt die Entscheidung offen und transparent Auch die Menüs werden nur mit Nummer versehen an die Tasting-Jury weitergereicht, die unbeeinflussbar und hochkarätig insgesamt 11 Sterne zählt. Wer vor dieser Herausforderung besteht, hat es sich wirklich verdient, zum Finale auf der Anuga um den Titel zu kämpfen!

Schluessel_zum_Finale_Dick2

Friedr. Dick verleiht den Finalisten von Koch des Jahres den goldenen Schlüssel zum Finale

Ein besonderes Highlight erwartet die Gewinner der vier Vorentscheidungen bei der neuen Staffel des Kochwettbewerbs „Koch des Jahres“. Der Profi für Schneidwerkzeuge, das Traditionsunternehmen Friedr. Dick, verleiht als Hauptsponsor jeweils den zwei besten Teams der Vorfinals aus Hamburg, Köln, Wien und Dortmund den Schlüssel zum Finale: ein exklusives, vergoldetes F. Dick Messer.

Das besondere Geschenk für die Finalisten von „Koch des Jahres“ wird eigens für den Wettbewerb produziert und besticht nicht nur durch seine außergewöhnliche Optik. Perfekte Qualität „Made in Germany“ ist für Friedr. Dick genauso selbstverständlich wie die atemberaubende Schärfe jedes Messers. Es gibt also keinen Grund, die Trophäe in der Vitrine verstauben zu lassen, sondern sie kann vielmehr beim täglichen Einsatz in der Küche genutzt werden: die perfekte Erinnerung an ein einmaliges Wettbewerbserlebnis.

In den vier Vorentscheidungen in Hamburg, Köln, Wien und Dortmund werden von einer hochkarätigen Jury rund um Kochlegende Dieter Müller jeweils die zwei besten Köche ausgewählt. Zusammen mit Ihrem Assistenten ziehen diese insgesamt acht Köche ins große Finale auf der Anuga in Köln ein.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.dick.de

Jobeline3
ZahlenstrahlJobeline_653x227

Kochjacken für Sieger

Erfolgreich, innovativ und Meister ihres Faches: das sind die Teilnehmer des Wettbewerbs „Koch des Jahres“. 2010 das erste Mal in Deutschland durchgeführt, genießt der Wettbewerb heute höchstes Renommee. Bereits von Anfang an, unterstützt JOBELINE als offizieller Sponsor die ambitionierten Wettbewerbsteilnehmer mit einer eigens für den Wettbewerb entworfenen Kochjacke. So auch in diesem Jahr.

Die offizielle Kochjacke des diesjährigen Wettbewerbs heißt MASON. Modern und bequem geschnitten sorgen Mesheinsätze und Bewegungsschlitze am Rücken für optimale Bewegungsfreiheit. Praktische Details wie ein Headset-Kabeltunnel, Thermometertasche und krempelbare Ärmel mit Druckknopf schaffen Flexibilität. Hitze- sowie chemikalienbeständig und von dauerhafter Elastizität ist MASON den besonderen Herausforderungen in der Küche auch unter Wettbewerbsbedingungen gewachsen.
Damit wird MASON zum idealen Nachfolger der Kochjacken-Modelle LEON und NORDIAN, die in den Vorjahreswettbewerben bereits erfolgreiche Köche wie Sebastian Frank und Christian Sturm-Willms zum Sieg führten.

Weitere Informationen unter www.jobeline.de

Silhouette
Bauscher Modelle_Impressionen1
03_Purity_Ambiente315x227

Die Wettbewerbsteller von Bauscher

Bereits 1881 legten die Gebrüder August und Conrad Bauscher den Fokus ihrer Produktion auf ein absolutes Novum: Profi-Geschirr. Robust, funktionell und langlebig sollten die von ihnen hergestellten Produkte sein – und schön. Im globalen Markt der Hotellerie und Gastronomie begeistert der Vorreiter heute mit visionärer Kraft – Teller also, die sich geradezu perfekt für unseren Profi-Wettbewerb eignen. Das elegante Design lässt die Kompositionen unserer neuen Sterne am Kochhimmel noch etwas heller strahlen! Jedem Teilnehmer stehen am Wettbewerbstag 5 verschiedene Teller zur Auswahl.

• “Silhouette”, Platte oval Fahne (Ø 380×259 mm)
• “Options”, Platte rechteckig (Ø 414×212 mm)
• “Purity”, Teller flach (Ø 315 mm)
• “Options”, Teller tief (Ø 302 mm)
Welche Teller für Vorspeise, Hauptgang und das Dessert gewählt werden, ist den Teilnehmern freigestellt. Zudem stehen verschiedene Miniaturen zur Verfügung.

Fotos von allen Tellern sowie den Miniaturen können Sie unter folgenden Links downloaden:
Koch des Jahres-Wettbewerbsteller/ Miniaturen von Bauscher (Übersicht)
Koch des Jahres-Wettbewerbsteller von Bauscher (Einzelbilder)
Koch des Jahres-Miniaturen von Bauscher (Einzelbilder)