Philipp Kovacs

Philipp Kovacs2
Philipp Kovacs4
Philipp Kovacs3

© Melanie Bauer Photodesign

Philipp Kovacs / Restaurant Goldberg, Fellbach (D)

Menü:
– Gänseleber mit Thunfisch und Misocreme, Grünteekorianderbrioche, Gänseleberschnee, Sojagelee und Mango
– 3 erlei vom Schwäbisch Hällischen Landschwein (confierter Bauch, Rücken im Parmaschinkenmantel und Kotelett mit Schweinepopcorn), Kartoffelflan mit Röstzwiebeln, Selleriepüree, Rote Bete , Granatapfel und gerösteten Walnusskernen, Enokitempura (mit Sepia gefärbt )
– Gebackener Cheesecake mit Malzeis, Himbeerpapier und Muscovado

Philipp Kovacs, Küchenchef des Restaurant Goldberg in Fellbach, fühlt sich in der Sternegastronomie zuhause. Ob im Adler Asperg*, bei Richard Stöckli *in der Schweiz, Otto Koch* oder in der Vila Joya in Portugal unter Dieter Koschina* brillierte der 29-jährige Küchenmeister durch sein kulinarisches Geschick. „Bei Otto Koch habe ich gelernt, dass Menschlichkeit einen großen Faktor für unseren Erfolg ausmacht, kulinarisch konnte ich nach ein einhalb Jahren in der Vila Joya am meisten mitnehmen. Er hat mich gelehrt, dass es volle Aumerksamkeit erfordert, um eine absolute Spitzenleistung zu gewährleisten“, fasst der gebürtige Heilbronner seine Erfahrungen zusammen.

Nach seinen Stationen in Österreich, der Schweiz und Portugal sowie Praktika bei Spitzenköchen wie Dieter Müller und Philippe Rochat ist Kovacs nun in die heimatlichen Gefilde zurückgekehrt und derzeit Küchenchef des Restaurant Goldberg in Fellbach., wo er seine Gäste mit seiner durchdachten und auf das Wesentliche reduzierte „Crossover Küche“ begeistert. „Schon von Kindesalter an faszinierte es mich aus relativ banalen Produkten ein Geschmackserlebnis zu kreieren“, erklärt der 29-jährige seine Berufswahl.