Sabrina Fenzl

Sabrina Fenzl2
Sabrina Fenzl3
Sabrina Fenzl4

© Melanie Bauer Photodesign

Sabrina Fenzl / Avocatering, Markt Indersdorf (D)

Menü:
– Frische Prise
Carpaccio Jacobsmuschel und Thunfisch-Marinade, Tatar vom Thunfisch, scharf angebratener Thunfisch im Kräutermantel, gebratene Jacobsmuschel, Granny Smith und Feldsalat, Pumpernickel Vinaigrette, Rosa Pfeffer, Fleur del Sel, Brothippe
– Schwein gehabt
Konfierter Schweinebauch, Rote und Linsen im Sauerrahmteig, Duett Babyspinat und jungen Karotten Cremé, Ingwer, Sauerrahm-Speckschaum, Jus
– Süße Entdeckungsreise
Flüssiges Valrhona Küchlein, Knusperhippe, Mangogelee, Kokos, Minz-Mangostanepesto, Himbeere

Sabrina Fenzl steht im Stuttgarter Vorfinale von Koch des Jahres ihren Mann. Die 23-jährige Münchnerin hat sich als einzige Frau aus insgesamt 93 Bewerbungen für die Teilnahme am Wettbewerb qualifiziert und gehört zu den acht Semifinalisten aus Süddeutschland.

Während ihrer Ausbildung zur Restaurantfachfrau und Barkeeperin im Dachauer Hotel und Restaurant Aurora fasste sie, fasziniert von den Eindrücken aus der Küche, den Entschluss, sich als Köchin behaupten zu wollen. So begann sie ihre zweite Ausbildung, nach deren Abschluss sie die Restaurantleitung als Küchenchefin des Restaurant Aurora übernahm. Um neue Inspirationen zu sammeln und ihren kulinarischen Horizont zu erweitern, wechselte sie als Sous Chef ins Gasthaus Weißenbeck. Seit 2011 ist Fenzl mit ihrem Cateringservice „Avocatering“ selbstständig.

„Ich kann zeigen, dass ich als junge Frau an der Spitze der Küche stehen kann“, bestätigt die Bayerin. Die Motivation, die sie in der Küche antreibt, ist der Respekt vor den Lebensmitteln und der Wunsch, etwas Wunderbares aus den Zutaten zu zaubern. Dabei schwört die junge Küchenchefin auf klassische Kombinationen mit außergewöhnlichem Geschmack, die sie spontan und harmonisch kombiniert.