Simon Stirnal

254_KDJWien2015_Teilnehmer&Food
237_KDJWien2015_Teilnehmer&Food
233_KDJWien2015_Teilnehmer&Food

© Melanie Bauer Photodesign

Simon Stirnal / Restaurant Schloss Loersfeld, Kerpen

Teilnahme: Koch des Jahres III – 3. Vorfinale Achern, 2014/15

Menü: Vorspeise: Tomate im Zwiebelbeet mit Brunnenkresse

Hauptgang: Filet von der Nordsee Seezunge / Gartenerbsen / Pilze / Speck Hummer-Tonkabohnen-Bisqué

Dessert: Erdbeere / Buttermilch / Petersilie

Der junge Koch kann bereits auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken: Mit nur 26 Jahren wurde Simon Stirnal jüngster Küchenchef in der Geschichte des Hamburger Hotels Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten. Es folgte eine Station als Küchenchef im Restaurant Schloss Loersfeld in Kerpen, wo er erfolgreich den bestehenden Michelinstern verteidigen und seinen persönlichen Stil perfektionieren konnte.

Der Küchenstil des heute 32-Jährigen ist klassisch-modern, oder wie er sagt: „Renaissance pur“. Da er in seiner Laufbahn zuerst die französische Küche kennenlernte, bildet sie die Grundlage, die seinen Variationen zu Grunde liegen. Simon Stirnal lässt in seine Gerichte innovative Techniken und Verfahren einfließen und bedient sich zunehmend auch der Molekularküche.

Simon Stirnal nimmt bereits zum zweiten Mal am Wettbewerb teil. Im Wiener Vorfinale hat Simon Stirnal die Jury mit geschmackvollen Kompositionen begeistert: Als Vorspeise präsentierte er Tomate im Zwiebelbeet mit Brunnenkresse, als Hauptgang Filet von der Nordsee-Seezunge mit Gartenerbsen, Pilzen und Speck und als Dessert servierte er eine Komposition aus Erdbeeren, Buttermilch und Petersilie.