Thomas Kammeier

Kammeier3
Kammeier2
Kammeier1

Thomas Kammeier / HUGOS, Berlin

Seit 1998 ist Thomas Kammeier (44) Küchenchef des Gourmetrestaurants „HUGOS“ im InterContinental Berlin, das mit 17 Punkten im Gault Millau geführt wird und im November 1999 einen Michelin-Stern erhielt. Der junge Westfale hat sein Handwerk von der „Pike“ auf gelernt. Nach den Ausbildungen zum Bäcker und zum Koch begann Thomas Kammeier seinen beruflichen Werdegang bei Wolfgang Dubs in der „Rotisserie Dubs“ in Worms, den er heute noch als seinen kulinarischen Lehrmeister bezeichnet.

Von dort ging der Weg ins „Landhaus Scherrer“, wo er sich unter Heinz Wehmann vom Demi Chef zum Sous Chef kochte. Als Sous Chef arbeitete er auch im Düsseldorfer Restaurant „Hummerstübchen“, bevor er 1996 für das Restaurant „Zum Hugenotten“ engagiert wurde. „Immer mit Spaß an die Sache rangehen“ und „frisch und jung soll meine Küche sein, nicht zu schwer, mit einem französisch-mediterranen Einfluß“, so umreist der ausgezeichnete Küchenchef seine Philosophie. Thomas Kammeier wurde bereits drei Mal zum Berliner Meisterkoch gekürt.