Torsten Michel

Torsten Michel_© Traube Tonbach_René Riis
Gebeizte Stachelmakrele mit kleinen Enten- und Stabmuscheln, Algenspitzen und aufgeschäumtem Seeigelwasser, Imperialkaviar_© Traube Tonbach_René Riis
Wildhase nach königlicher Art mit Rosenkohlblättern, Schwarzwurzeln und geschwenkten Steinpilzen, Rouennaiser Sauce mit Preiselbeeren_© Traube Tonbach_René Riis

© Traube Tonbach_René Riis

Torsten Michel, Schwarzwaldstube*** – Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn

Gebürtiger Dresdner, im Herzen ein Abenteurer, der den Höhenflug liebt, aber in der Küche Bodenhaftung wahrt. Ein Talent der Oberklasse – Torsten Michel.

Nachdem der Traum von seiner Fliegerkarriere platzte, tauschte Michel kurzerhand Cockpit gegen Küche. Nach seiner Kochausbildung in der Heimat führte ihn sein Weg direkt nach Baiersbronn in die legendäre Schwarzwaldstube. Getrieben von der Faszination für die französische Küche wollte er 2004 eigentlich gleich weiter nach Paris zu Alain Ducasse – doch Harald Wohlfahrt machte ihm Angebot, dass er nicht ablehnen konnte. Ein Glücksgriff, denn an der Seite des Altmeisters reifte Michel binnen nur weniger Jahre zu dessen Stellvertreter. Kulinarische Inspiration holte er sich zwischendrin bei Stationen im Fat Duck in Bray (UK), L’Arnsbourg in Bärenthal (F) und Noma in Kopenhagen (DK), welches mehrfach als bestes Restaurant der Welt ausgezeichnet wurde.

Nach 12 Jahren als Sous Chef übernahm er 2016 das Zepter als Küchenchef und 2017 dann endgültig die alleinige Küchenleitung als Nachfolger.

Nach der Übernahme waren alle Augen auf ihn gerichtet – und Michel zeigte sein Können: Behutsam, aber merklich, verfeinerte er den Küchenstil und verteidigte erfolgreich die wichtigen Höchstbewertungen im Guide Michelin und Gault&Millau.

Er führt sein Team mit einer klaren Philosophie, die ihn nachweisbar zu einem hervorragenden Koch macht und auch seinen beispielhaften Charakter zeigt:

„Neben viel Durchhaltevermögen und absolutem Qualitätsdenken braucht es eine große Portion Idealismus in unserem Metier. Gegenseitige Wertschätzung und Fairness, im Team aber auch gegenüber Produzenten und Lieferanten, sind essentiell. Das motiviert alle zu Höchstleistungen – in der Küche wie am Gast. Ich habe das große Glück, viele erfahrene Kollegen und junge Talente an meiner Seite zu haben und schätze den Austausch untereinander sehr. Es sind die Persönlichkeit und das Können jedes Einzelnen, die das Erlebnis für unsere Gäste in der Schwarzwaldstube so einzigartig machen.“

Mehr Informationen unter: www.traube-tonbach.de