Yoshizumi Nagaya

"Koch des des #meeredition ©KDJ / Melanie Bauer Photodesign"
Nagaya
Nagaya

Yoshizumi Nagaya / Nagaya*, Düsseldorf

Yoshizumi Nagaya führt zusammen mit seiner Frau das gleichnamige Restaurant Nagaya in Düsseldorf, sowie seit 2016 auch dessen Ableger Yoshi. Nur jeweils ein Jahr nach der Eröffnung hatte sich sein japanisch-europäischer Stil zur Spitzenklasse entwickelt und er wurde als erster Japaner in Deutschland für das Nagaya und dann 2017 auch für das Yoshi mit einem Michelin Stern ausgezeichnet.

Nagaya lernte bei der Spitzenklasse der pursitisch-japanischen Küche – Toshiro Kandagawa in Osaka und Takada Hassho in Gifu. Als er 2000 nach Europa kam, durchging er ein paar Stationen in berühmten Restaurants wie dem „Edo“ in Düsseldorf und dem „Nobu“ in Mailand, bevor er schließlich 2003 sein erstes eigenes Restaurant eröffnete.

Er legt viel Wert auf seine Produkte. Er spielt meisterhaft mit Texturen und Aromen, ohne dabei die Subtilität des Produktes selbst zu verlieren. Nagayas Teller sind mit viel Ästhetik angerichtet, sodass man oft hört, dass Gäste sich nicht trauen seine Kreationen mit dem Besteck zu „zerstören“.

Mehr Informationen auf: www. nagaya.de/ oder www.nagaya.de/willkommen/yoshi/